RTLZWEI verdoppelt Dating-Dosis von der Insel: „Love Island – Heiße Flirts & wahre Liebe“ gibt’s ab sofort auch im Frühjahr

  • Zwei Staffeln der Dating-Show im kommenden Jahr geplant
  • Paarungszeremonien finden im Frühjahr und Spätsommer statt
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit ITV Studios Germany
  • Bestwerte für aktuelle vierte Staffel

„Ok, nice“ und „Bonschlonzo“ - dieses Format macht einfach süchtig. Von den charakterstarken Kandidaten über die humorvoll-ironischen Off-Kommentare und sexy Spiele bis hin zu den teils hochdramatischen und emotionalen Paarungszeremonien kriegen „Love Island“-Fans nicht genug. Nach der vierten und bisher erfolgreichsten Staffel von „Love Island“ kommt der Sender RTLZWEI dem Wunsch aller Liebeshungrigen nach und verdoppelt im Jahr 2021 mit einer weiteren Staffel der crossmedialen Dating-Show die Chance auf die wahre Liebe. Damit startet der Reality-Sender mit einer seiner stärksten Programmmarken ins Frühjahr. Die zweite Ausgabe von „Love Island“ folgt wie gehabt im Spätsommer. Produziert wird die Sendung von ITV Studios Germany.

„Die aktuelle vierte Staffel von ‚Love Island‘ war die vielleicht beste bei RTLZWEI bisher. Die perfekte Mischung aus Reality, Romantik und Humor ist zu einer bedeutenden Marke in unserem Programm geworden. Als Multi-Channel-Phänomen sorgt die Show für sehr hohe Reichweiten vor allem beim jungen Publikum. Deshalb freuen wir uns darauf, ‚Love Island‘ künftig zweimal im Jahr zeigen zu können,“ so Andreas Bartl, Geschäftsführer RTLZWEI.

Christiane Ruff, CEO ITV Studios Germany, ergänzt: „Wir freuen uns zusammen mit dem gesamten Team über zwei Ausgaben ‚Love Island‘ in 2021. An dieser Stelle vielen Dank an RTLZWEI für das unfassbare Vertrauen und die sensationelle Zusammenarbeit. Die Produktion hat uns alle in diesem Jahr - bedingt durch COVID19 - vor eine besondere Herausforderung gestellt. Umso mehr freuen wir uns über den Erfolg auf allen Channels. Nur gemeinsam konnten wir das schaffen.“

Im bislang herausforderndsten Produktionsjahr, das aufgrund von Covid19 umfassende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen erforderlich machte, hat das Multi-Channel-Format „Love Island“ die größten Erfolge eingefahren, linear wie digital: Im Schnitt erzielte die Sendung im linearen TV 19,7 Prozent Marktanteil bei den 14-29-Jährigen und konnte damit die guten Vorjahreswerte in der jungen Zielgruppe noch einmal toppen. Zudem gab es Spitzenwerte mit bis zu 35,9 Prozent Marktanteil bei den jungen Frauen (14-29).*

Digital fungierte auch in diesem Jahr wieder die formateigene App als zentraler Content-Hub. Seit der ersten Staffel wurde diese über 1,17 Mio. mal installiert, allein während der aktuellen Staffel fanden hierüber 1,9 Mio. Fan-Interaktionen in Form von Emojis statt. In den sozialen Netzwerken** folgten „Love Island“ über 766 Tsd. Abonnenten auf Facebook, Instagram, TikTok und YouTube. Das überaus große Interesse führte zu insgesamt 128 Mio. Video Views über Facebook, Instagram, YouTube, TikTok, TVNOW, RTLZWEI.de und die App. Auch der Podcast, der in diesem Jahr von Off-Sprecher Simon Beeck und „Aftersun“-Moderator Jimi Blue Ochsenknecht präsentiert wurde, war auf den Streaming-Plattformen auf den Top-Rängen gelistet und wurde über 700.000-mal aufgerufen.

* Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; VideoScope, Marktstandard TV, 31.08.-28.09.2020 endgültig gewichtet

** Facebook Insights, Instagram Insights, TikTok Insights, YouTube Analytics, Google Analytics, Zeitraum 24.08.-04.10.2020; RTLi, 31.08.-04.10.2020