Pascals Trauma in „Berlin – Tag & Nacht“: RTL II macht auf sexuelle Gewalt aufmerksam und zeigt Wege zur Hilfe

  • Tabuthema sexuelle Gewalt unter Männern: Pascal wird in der Daily Soap „Berlin - Tag & Nacht“ vergewaltigt
  • Einblendungen, ein Online-Special und Social-Media-Posts informieren über das Angebot des Hilfetelefons „Sexueller Missbrauch“

Forscher gehen davon aus, dass jede siebte bis achte Person in Deutschland sexuelle Gewalt in Kindheit und Jugend erlitten hat. 25 Prozent davon sind Jungen (Quelle: UBSKM und Mikado). Dazu zählen einmalige Übergriffe ebenso wie jahrelanger Missbrauch. Die Täter bzw. Täterinnen kommen überwiegend aus dem familiären Nahbereich. In etwa Dreiviertel der Fälle sind sie den Opfern bekannt.

Auch männliche Erwachsene sind betroffen. Männlichkeitsideale wie „Stärke“ und „Härte“ führen dazu, dass diese Fälle oft nicht ernst genommen oder gar belächelt werden. Die Opfer schweigen und bleiben mit den psychischen Folgen allein. Auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Hilfsangebote sind selten und schwer zu finden.

„Berlin - Tag & Nacht“ will dazu beitragen, dass dieses Tabuthema einer breiten Öffentlichkeit bewusstgemacht wird und Opfer den Mut finden ihr Schweigen zu brechen. Seriencharakter Pascal, gespielt von Matthias Höhn, ist 18 Jahre alt und träumt von einer Karriere als Profifußballer. Eines Abends wird er auf dem Platz überfallen und von gleichaltrigen jungen Männern vergewaltigt. Aus Scham vertraut er sich niemandem an. Doch seine Freunde merken, dass ihm etwas Schlimmes zugestoßen sein muss.

Einblendungen während der Ausstrahlung weisen auf das bundesweite Hilfetelefon Sexueller Missbrauch hin. Dort sind Fachkräfte für alle Fragen zum Thema erreichbar. Das Hilfetelefon ist ein Angebot des Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Die Trägerschaft und fachliche Verantwortung liegt seit 2014 bei N.I.N.A. e.V. aus Kiel.

Neben Einblendungen stellt eine Online-Sonderseite auf rtl2.de das Unterstützungsangebot vor, das Ratsuchende auch per E-Mail unter beratung@save-me-online.de erreichen. Darsteller Matthias Höhn schildert, wie er die Arbeit an diesem schwierigen Thema erlebt hat und ermutigt Betroffene Hilfe zu suchen. Auf der Facebook-Seite von „Berlin - Tag & Nacht“ posten die Charaktere ihre Gedanken und Gefühle und weisen ebenfalls auf das Hilfetelefon hin. Auch der YouTube-Kanal der Daily Soap verlinkt dorthin.

Im Corporate Blog von RTL II erscheint zudem ein Hintergrundgespräch mit Marek Spitczok von Brisinski, der seit vielen Jahren missbrauchte Jungen und Männer berät und unterstützt (blog.rtl2.de).

Silke Noack, Leiterin N.I.N.A.: „Sexueller Missbrauch an Jungen wird abwechselnd verschwiegen oder skandalisiert. Für betroffene Jungen macht es das nicht einfacher Hilfe zu suchen. Es gibt zudem nicht so viele Fachberatungsstellen, wie wir uns wünschen würden. Trotzdem möchten wir Jungen und Männer ermutigen, über ihre Erlebnisse zu sprechen - nicht allein zu bleiben.“

Carlos Zamorano, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation & CMCO bei RTL II: „RTL II nutzt wiederholt die hohe Reichweite seiner Daily Soaps bei jungen Zuschauerinnen und Zuschauern, um gesellschaftlich relevante Themen zu vermitteln und dabei Aufklärung und Hilfestellung zu leisten. Sexualisierte Gewalt unter Männern wird noch immer vielfach nicht wahrgenommen oder tabuisiert. Gerne unterstützen wir deshalb das wichtige Angebot des Hilfetelefons Sexueller Missbrauch um es noch bekannter zu machen.“