Jizelle ist das neue Testimonial von RTL II in der Schweiz

  • Start der neuen Kampagne mit der Schweizer Popsängerin
  • Drei Werbetrenner und Trailer ab heute on air

Jizelle ist das neue RTL II-Testimonial in der Schweiz. Ab sofort ist die Popsängerin in einem Imagetrailer und in drei Werbetrennern im Schweizer Programm des Senders zu sehen. Sie schaffen eine Verbindung zwischen der coolen Ausstrahlung von Jizelle und den CI-Farben des Senders. Unterlegt sind die Kampagnen-Trailer mit ihrem neuen Song „Fucking Lovesong“.

RTL II präsentiert sein Programm in der Schweiz in einem eigenen, auf die Schweiz zugeschnittenen Look & Feel. In der neuesten On-Air-Kampagne arbeitet der Münchner TV-Sender mit der Schweizer Newcomerin Jizelle zusammen.Jizelle, die mit urbanen Mundartsongs immer mehr Bekanntheit erlangt, hat soeben ihr erstes Album „Chrieger“ veröffentlicht. Der darin enthaltene Titel „Fucking Lovesong“ ist Bestandteil der Werbetrenner und des Imagetrailers, die ab sofort bei RTL II zu sehen sind.

Alle Kampagnentrailer spielen mit der RTL II-CI-Farbe Rot und der besonderen Ausstrahlung von Jizelle, die sich tanzend vor dem Farbraum bewegt. In dem längeren Imagetrailer wurden die Formate „Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben“, „Die Kochprofis - Einsatz am Herd“, „Die Geissens - Eine schrecklich nette Familie“, „Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben“, „GRIP - Das Motormagazin“ und „Der Trödeltrupp - Das Geld liegt im Keller“ integriert.

Carlos Zamorano, Direktor Marketing und Kommunikation bei RTL II: „Mit der jungen und aufstrebenden Künstlerin Jizelle präsentieren wir unseren Schweizer Zuschauerinnen und Zuschauern ab sofort eine ausgesprochen sympathische und beindruckende Sängerin. Jizelle ist sehr authentisch und passt perfekt zu RTL II. Wir freuen uns sehr über diese tolle Kooperation.“

Die 27-jährige Schweizerin mit ivorischen Wurzeln verbindet in ihrem Debüt-Album „Chrieger“ gekonnt Soul, Electro und Pop. Unterstützung erhielt das Stimmtalent von dem erfahrenen Musiker Philippe Merk sowie dem Glarner Hitproduzent Freedo, der bereits mit Rappern wie Cro oder den Fantastischen Vier zusammenarbeitete und für die Produktion einzelner Songs auf dem Debüt-Album von Jizelle verantwortlich ist.