Halbzeit Staffel 2 bei „Love Island“: Die Dating-Show erobert alle Bildschirme

  • Bereits 8,3 Millionen Videoviews über TV NOW, rtl2.de, HbbTV und die Ap
  • Zusätzlich 5,5 Millionen Videoviews im eigenen YouTube-Kanal
  • On air bis zu 23,9% Marktanteil (14-29) und bis zu 11,1% MA (14-49)
  • Zahl der Fans bei Facebook und Instagram steigt rasant
  • Auch Podcasts, Live-Events und Apps stark nachgefragt

„Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe“ ist das neue Kultformat bei jungen Zielgruppen. Sie schalten nicht nur in großer Zahl den Fernseher ein, sondern begleiten die Dating-Show auch intensiv auf allen anderen digitalen Kanälen.

Schon die erste Staffel von „Love Island“ war 2017 ein großer Erfolg - im linearen TV und darüber hinaus. Zehn Tage vor dem Finale der zweiten Staffel steht bereits fest: Diesmal sind die crossmedialen Reichweiten noch weit höher.

Nach dem Start am 10. September zählt das Format nach zehn Tagen bereits 8,3 Millionen Videoviews bei TV NOW, auf rtl2.de, HbbTV und in der offiziellen „Love Island“-App. Das ist im Vergleich zu Staffel 1 eine Steigerung um das 3,4-fache im gleichen Zeitraum.

Eine Nachricht pro Sekunde, 5,5 Millionen Videoviews

Bei Facebook und Instagram halten sich insgesamt über 233.000 Fans über das Inselgeschehen auf dem Laufenden. Deren Zahl hat sich damit nahezu verdoppelt. Die offizielle App zur Sendung für iOS und Android, über die u.a. die Votings über die Kandidatinnen und Kandidaten stattfinden, wurde seit Staffel 1 rund 377.000 Mal heruntergeladen. Über die Chat-Funktion wurde während der TV-Ausstrahlung pro Sekunde eine Nachricht verschickt.

Auf dem neuen offiziellen „Love Island“-YouTube-Kanal wurden mit Clips aus der zweiten Staffel bisher über 5,5 Millionen Videoviews erzielt. Regelmäßig hat er es damit in die deutschen „YouTube-Trends“ geschafft. Innerhalb von nur zehn Tagen konnten über 25.000 Abonnenten dazugewonnen werden, sodass es nun über 35.000 sind.

Erstmals zum Einsatz kommen in diesem Jahr zudem ein WhatsApp-Newsletter und „Love Island: The Game“: Das „Spiel des Tages“ im iOS Appstore kletterte dort auf Platz 1 der Download-Charts. Dreimal pro Woche erscheint der Podcast „Love Island - Der Morgen danach“, der bei iTunes in der Kategorie TV/Film zeitweise ebenfalls auf Platz 1 stand. Mit dem Live-Event „Love Island Aftersun - Der Love Island Talk mit Chethrin“ wurden allein bei Facebook fast 210.000 Nutzer erreicht.

Durchschnittlich 17,7, Prozent Marktanteil pei jungen Frauen

On air zieht es vor allem junge Zuschauerinnen und Zuschauer zu „Love Island“: Bis zu 23,9 Prozent Marktanteil wurden in der Zielgruppe 14-29 bis dato erreicht - im Schnitt 17,7%. Bei den jungen Frauen (14-29) waren es sogar bis zu 29,6%. Die 14-49-Jährigen kommen auf bis zu 11,1% MA (durchschnittlich 9,1%). Das Format hat im Vergleich zum Vorjahr in all diesen Zielgruppen zugelegt.

Auch das Medienecho ist nochmals enorm gestiegen. Die Zahl der Online-Artikel hat den Wert der Vorjahresstaffel bereits in Woche zwei überholt - über 1.200 Beiträge befassten sich seit Ausstrahlungsstart mit der RTL II-Show. „Love Island“ ist Thema in allen relevanten Medien - von Bild.de, Bunte.de und Gala.de über spiegel.de und stern.de bis zu Promiflash, GMX.de und der Online-Tagespresse.

Die Sendung wird von ITV Studios Germany produziert.

„Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe“: täglich um 22:15 Uhr bei RTL II

Mehr Informationen auf www.rtl2.de/loveisland

Stand TV-Daten und digitale Kanäle: 21. September 2018

TV-Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope, BRD Gesamt 21.09.2018, vorläufig gewichtet. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen.