Für Zivilcourage und gegen Online-Hetze im Netz: RTLZWEI greift das Thema in der Daily-Soap „Berlin - Tag & Nacht“ auf

  • Toni und Dean entdecken ein rechtsradikales Video, in dem eine Mitschülerin mitwirkt
  • Einblendungen, Social-Media-Posts und ein Online-Special machen auf das Thema aufmerksam und geben Hilfestellung
  • Darsteller der Soap beziehen Stellung für Zivilcourage und gegen Rassismus im Netz

Hass, Hetze und Beleidigungen: Hasskommentare im Internet sind allgegenwärtig. Auch die jetzige Corona-Krise wird zum Anlass genommen, Menschen online zu diskriminieren, gegen Bevölkerungsgruppen zu hetzen oder Fake-News zu verbreiten.

Das RTLZWEI-Unterhaltungsformat „Berlin - Tag & Nacht“ erzählt in authentischer Weise Geschichten von Schülern und jungen Erwachsenen. Auch gesellschaftsrelevante Themen werden im Rahmen der fortlaufenden Handlung aufgegriffen. Derzeit wird die Geschichte von Toni und Conor erzählt, die miterleben, wie eine Mitschülerin langsam in die rechte Szene gerät. In der Folge, die am 3. April um 19:05 Uhr ausgestrahlt wird, entdecken die beiden ein rechtsradikales Video im Netz, in dem die Mitschülerin mitwirkt. Die beiden zeigen Zivilcourage und unternehmen alles, um das rassistische Treiben von Lara zu unterbinden, es öffentlich zu machen und ihr zu helfen.

Einblendungen während der Sendung verweisen auf ein Online-Special zum Thema auf RTLZWEI.de. Die Aufklärungsseite entstand in Absprache mit dem No Hate Speech Movement Deutschland und gibt zahlreiche Hinweise, wie man mit der Entdeckung rassistischen Materials im Netz umgeht und welche Hilfsmöglichkeiten es für Betroffene gibt.

Im Anschluss an die heutige Sendung beziehen ab 20:15 Uhr Darsteller der Soap „Berlin - Tag & Nacht“ in einem Video klar Position gegen rechte Hetze im Netz, sprechen über ihre Erfahrungen während der Dreharbeiten und warum es so wichtig ist, nicht wegzusehen, sondern Zivilcourage zu zeigen und zu handeln.

Auch in der App zum Format sowie auf den „Berlin - Tag & Nacht“-Kanälen bei Instagram, Facebook und YouTube werden die Video-Appelle und weitere Infos unter dem Motto „Schau nicht weg, zeige digitale Zivilcourage!“ gepostet.

Tom Zwiessler, Bereichsleiter Programm RTLZWEI: „Mit unseren Vorabend-Formaten erreichen wir insbesondere junge Zuschauer. Hetze im Netz ist ein großes gesellschaftliches Problem, das wir jetzt über mehrere Wochen bei ‚Berlin - Tag & Nacht‘ aufgreifen. Auch bei jungen Menschen ist die Verunsicherung meist groß, wenn sie mit diesem Thema in Berührung kommen: Wie sollen sie reagieren? Wer kann helfen? Mit dieser Story appellieren wir an unsere Zuschauer, wachsam zu sein, nicht wegzusehen, sondern Zivilcourage zu zeigen und zu handeln.“

Über RTLZWEI

Überraschend, unangepasst, optimistisch und ganz nah dran: Das ist RTLZWEI. Hier erleben die Zuschauer das Leben in all seinen Facetten. RTLZWEI ist der deutschsprachige Reality-Sender Nr. 1: Dokumentationen, Reportagen und Doku-Soaps zeigen faszinierende Menschen und bewegende Schicksale. Die „RTLZWEI News“ bieten junge Nachrichten. Darüber hinaus unterhält der Sender mit unverwechselbaren Shows und den besten Serien und Spielfilmen. Das Münchener Medienunternehmen spricht sein Publikum auf Augenhöhe an - überall, zu jeder Zeit und auf allen relevanten Plattformen und Endgeräten.

Über das No Hate Speech Movement

Das No Hate Speech Movement ist eine internationale Initiative des Europarats, die sich für Menschenrechte und Vielfalt im Internet stark macht. Dazu stellt die Initiative Materialien und Informationen bereit, um die Menschen zu unterstützen, die gegen Hass im Netz aktiv sind oder werden wollen.