Erfolgreich bei der jungen Zielgruppe: Die „Love Island“-Bilanz

  • On air bis zu 30,4% Marktanteil (14-29) und bis zu 12,7% MA (14-49)
  • Über 33,5 Millionen Videoviews über TV NOW, rtl2.de und die App
  • Zusätzlich 25 Millionen Videoviews im eigenen YouTube-Kanal
  • Zahl der Fans bei Facebook und Instagram, YouTube und TikTok hat sich auf über 627.000 gesteigert

Am 7. Oktober hieß es im Finale der dritten Staffel von „Love Island“ wieder einmal „Geld oder Liebe?“. Nicht nur beim Sieger-Paar traf die Dating-Show mitten ins Herz, sondern auch bei der jungen Zielgruppe sorgte das Format vier Wochen lang für Herzrasen und Rekordwerte auf allen Kanälen: On air, in der eigenen App zum Format, mit zahlreichen Online- und Social-Media-Aktionen und umfangreichen Begleitmaßnahmen hat RTLZWEI seinen Erfolg weiter ausgebaut.

TV

On air erzielte das Dating-Format im Durchschnitt 8,2 % Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe und starke 17,7 % MA bei den 14-29-Jährigen. Insgesamt verfolgten bis zu 1,16 Millionen Zuschauer die Sendung. Darüber hinaus verzeichnete die Dating-Show in dieser Staffel Topwerte mit 12,7 % MA in der Zielgruppe 14-49 Jahre und 30,4 % MA bei den 14-29-Jährigen.

TV NOW, rtl2.de & die App

Die Videoviews bei TV NOW, auf rtl2.de und in der offiziellen „Love Island“-App stiegen in Staffel drei auf über 33,5 Millionen an. Die offizielle App zur Sendung wurde seit Staffel 1 über 820.000 Mal heruntergeladen.

Social Media: Instagram, Facebook, TikTok, YouTube, Podcast & Game

Der Social-Media-Hype um „Love Island“ ist auch 2019 ungebrochen. Zum Ende der Staffel zählen die Format-Seiten bei Instagram, Facebook, YouTube und TikTok insgesamt über eine halbe Million Fans. Mit über 227.000. Abonnenten und einer Steigerung von 80% gegenüber der vergangenen Staffel ist Instagram bei den Love-Island-Fans der beliebteste Social-Media-Channel.

Das Live-Event „Aftersun - Der Talk mit Lola“ generierte bei YouTube insgesamt über 1,5 Millionen Aufrufe. Die einmalige Ausstrahlung des YouTube-Formats im TV zum Staffelende erzielte 9,7 % Marktanteil bei den 14-49-Jährigen und außerordentliche 32,5 % Marktanteil bei den jungen Frauen. Mit dem täglichen Podcast „Love Island - Der Morgen danach“ konnte RTLZWEI mit insgesamt 70.000 Aufrufen die Dating-Show crossmedial verlängern.

Auf dem offiziellen „Love Island“-YouTube-Kanal wurden mit Clips aus der dritten Staffel über 25 Millionen Videoviews erzielt. Regelmäßig hat der Channel es damit in die deutschen „YouTube-Trends“ geschafft. Das Top-Video bei YouTube „Eine Bombe platzt: Welche Islanderin wird zurückkommen?“ erzielte allein über 730.000 Aufrufe. Das „Love Island“-Game wurde insgesamt knapp 640.000 Mal heruntergeladen.

„Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe“ wird von ITV Studios Germany produziert.

Mehr Informationen auf www.rtl2.de/loveisland

Stand Social Media Kanäle: 13. Oktober 2019; AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.1, 09.09.2019-07.10.2019, Marktstandard: TV, 08.10.2019; TV NOW, rtl2.de und App: RTLi 09.09.2019 - 14.10.2019, Google Analytics